Wort und Bild

Gnade - unverdiente Gunst

Jesus Christus - der jüdische Messias

 

ER kam als Jude in unsere Welt und lebte als Jude. Sein jüdischer Name ist Yeschua Hamaschiach d. h. Retter und Immanuel = Gott ist mit uns. Warum als Jude?

Gott sprach zu Mose: 5. Mose 7.7: Nicht hat euch der Herr angenommen und euch erwählt, weil ihr grösser wäret als alle Völker - denn du bist das kleinste unter allen Völkern - sondern weil er euch geliebt hat...

 

ER kam in die Welt, um uns zu erretten. Das Gesetz konnte von den Menschen nicht erfüllt werden. Am Kreuz von Golgatha hat Jesus das Gesetz erfüllt. So leben wir nicht mehr im ALTEN BUND, dem Gesetz, sondern im NEUEN BUND - unverdiente Gnade.

 

Gott offenbarte Maria, dass sie einen Sohn gebären würde, obwohl sie noch von keinem Mann wusste. Sie wusste, dass sie ihr Leben riskierte zu dieser Zeit und war bereit den Sohn Gottes auf die Welt zu bringen. Sie glaubte und vertraute, Gott mehr als allen Umständen.

Jesus Christus kam in die Welt, um für uns am Kreuz zu sterben, damit wir leben! Und ER ist auferstanden!

 

 

Jesus starb für uns auf Golgatha

Nun haben wir die Wahl, unser Leben aus eigener Kraft zu leben oder die Gnade - unverdiente Gunst - von Jesus Christus anzunehmen.Entscheiden wir uns für IHN, so sind wir gerecht gemacht, allein durch Sein Blut für uns vergossen. Es geht nicht um unser Gutseinwollen. Es gibt nur zwei Wege: entweder sind wir abhängig von unseren eigenen Anstrengungen oder von der unverdienten Gnade. Allein Seine Gnade - unverdiente Gunst, genügt, um uns zu retten. Wir brauchen IHM nur noch zu danken, uns an IHM zu freuen, in Hoffnung und Liebe mit IHM verbunden zu sein. Alle Ehre gebührt IHM allein. Bauen wir auf uns und unser Tun, so ist das der Weg der Welt, der uns von Gott trennt, der andere ist Gottes Weg zum Leben.

 

In der Welt zählt nur unsere Leistung. Schauen wir auf IHN, lassen wir uns erlösen und IHN ehren; es ist alles Sein Verdienst.

 

In Seiner unverdienten Gunst stehen alle Menschen, denn ER liebt alle Menschen, weil ER die Liebe ist. ER möchte alle Menschen retten, wenn sie wollen. ER fragt nicht nach Denomination, Rasse, Herkunft.

 

Schauen wir auf unsere Mitmenschen und dass auch sie so begünstigt sind, wie wir selbst, dann laufen wir auch nicht mehr verletzt herum und können viel leichter vergeben.