Wort des Tages

 

 

 

Freitag, 1. März 2024

 

 

 

Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit sind durch Jesus Christus geworden.

 

Niemand hat Gott je gesehen; der einzige Sohn, der im Schoß des Vaters ist, hat ihn uns geoffenbart. Johannes 1.17+18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 28. Februar 2024

 

 

Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin sicher und fürchte mich nicht; denn Gott, der Herr, ist meine Stärke und mein Psalm und mein Heil.

Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Heilsbrunnen...

 

Danket dem Herrn, ruft an Seinen Namen! Machet kund unter den Völkern Sein Tun, verkündigt, wie Sein Name so hoch ist!

 

Lobsinget dem Herrn, denn ER hat sich herrlich bewiesen. Solches sei kund in allen Landen!

 

Jauchze und rühme, du Tochter Zion, denn der Heilige Israels ist groß bei dir! Jesaja 12. 2-6

 

 

 

 

 

Sonntag, 18. Februar 2024

 

 

Das hohe priesterliche Gebet

 

Jesus betet: Ich bitte aber nicht allein für sie (die Jünger) sondern für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie Du, Vater, in mir bist und ich in Dir, so sollen auch sie in uns eins sein, damit die Welt glaube, dass Du mich gesandt hast. Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die Du mir gegeben hast, damit sie eins seien, wie wir eins sind. Johannes 17. 20-22

 

Jesus hat schon vor 2000 Jahren für uns gebetet, dass so wie der Vater mit dem Sohn eins ist, auch wir mit dem Vater eins sein sollen im Glauben.  Es ist ein Bündnis zwischen Gott und jedem einzelnen Menschen, der daran glaubt. Es ist ein Bündnis des Glaubens und des Blutes Jesu Christi. Ein Bündnis: Gott und du! Ich glaube nicht an Gott; ich glaube Gott.

 

 

 

Mittwoch, 14. Februar 2024

 

 

Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führt mich zum frischen Wasser. Er erquickt meine Seele; er führt mich auf rechter  Straße um seines Namens willen. Und wenn ich auch wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbst mein Haupt mit Öl und füllst meinen Becher randvoll. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang; und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar. Amen

Psalm 23

 

 

 

Freitag, 9. Februar 2024

 

 

Durch Dein Blut Herr Jesus, komm' ich vor Deinen Thron.

Aus Gnaden angenommen.

Erneuert durch Dein Kreuz.

Ich bin berecht gemacht und heilig durch Dein Werk.

Für immer werd' ich die Wunder preisen,

die Du aus Liebe tust.

Und ich lobe Dich, lobe Dich, o Herr! Du allein bist würdig, Jesus, des allerhöchsten Lobs!

Du allein bist würdig, des allerhöchsten Lobs!

 

 

 

Dienstag, 23. Januar 2024

 

 

So nimm denn meine Hände und führe mich,

bis an mein selig Ende und ewiglich.

 

Ich mag allein nicht gehen, nicht einen Schritt,

wo Du willst gehn und stehen, da nimm mich mit.

Amen

 

 

 

Mittwoch, 17. Januar 2024

 

 

 

Herr Jesus Christus, ich komme zu Dir, so wie ich bin. Ich habe so lange aus eigener Kraft gelebt. Heute bitte ich Dich, komme Du in mein Herz und regiere Du in mir.

 

Vergib mir alle meine Schuld, die Du für mich am Kreuz getragen hast. Ich nehme Dich als meinen Heiland und Retter an und will ganz Dir gehören. Leite Du mich bitte auf Deinem Weg mit Dir.

Ich glaube, dass Du für mich gestorben und auferstanden bist und zur Rechten des Vaters sitzt.

 

Jetzt lebe nicht mehr ich, sondern Du lebst in mir durch Deinen Heiligen Geist. Danke, dass ich ein Kind Gottes bin und der Himmel meine Heimat ist und der Weg zum Vater frei ist, durch Dein vollendetes Werk am Kreuz von Golgatha.

 

Danke für Deine Liebe und Gnade, in der ich nun leben darf. Du erfüllst mich mit Freude und Frieden. Ich bin Dein und Du bist mein. Amen

 

 

 

Donnerstag, 11. Januar 2024

 

 

Von der Weisheit Gottes

 

Denn welcher Mensch weiß, was im Menschen ist, als allein der Geist des Menschen, der in ihm ist. Also weiß auch niemand, was in Gott ist, außer der Geist Gottes. 1. Korinther 2.11

 

Der Mensch besteht aus Körper, Seele - Verstand, Wille,  Gefühl - und Geist. Der Geist ist das Innerste eines Menschen. Ein Mensch, der sich bekehrt - Jesus Christus annimmt - wird durch Gottes Geist wiedergeboren, d.h. Gottes Geist verbindet sich durch den Glauben mit unserem Geist. Ohne Bekehrung ist unser Geist losgelöst von Gott und hat kein Leben in sich. Verbindet sich aber Gottes Geist mit unserem Geist - allein durch den Glauben - so ist der Gläubige eine neue Kreatur geworden. Er hat nicht nur die Vergebung der Sünden, sondern ist auch geheilt von allen Krankheiten, durch die Wunden Jesu Christi. Jesaja 53

 

Durch den Glauben wohnt nun Christus in uns und wir haben Seinen Sinn. Wir werden von Gottes Geist gelehrt. So reden wir nicht mehr auf menschliche Weise, sondern mit Worten, die der Heilige Geist lehrt.

 

Der natürliche Mensch aber vernimmt nichts vom Geist Gottes; es ist ihm eine Torheit und er kann es auch nicht erkennen, denn es muss geistlich beurteilt werden.

Vers 14

 

Der geistliche Mensch aber beurteilt alles und wird doch selber von niemand beurteilt, denn wer kann den Sinn des Herrn Jesus Christus unterweisen.

 

 

 

Donnerstag, 4. Januar 2024

 

 

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott auf den ich hoffe. Psalm 91.1

 

 

 

Donnerstag, 28. Dezember 2023

 

 

Wunderbar bin ich gemacht

 

Du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleib. Ich danke Dir, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind Deine Werke, das erkennt meine Seele wohl. Psalm 139.13+14

 

Wir sind in Christus nicht klein und unbedeutend. Wir sind geliebt, begnadigt, wertvoll, gerecht gemacht. Wir haben Zugang zum Vater, dem allmächtigen, allgegenwärtigen Gott und sitzen mit Jesus zur rechten des Vaters auf Seinem Thron, auch wenn wir noch auf der Erde leben. ER hat eine Tür vor uns geöffnet, die niemand schließen kann.

 

Wie der Vater uns liebt, so sollen wir auch uns und unsere Mitmenschen lieben. Ich kann Gott und meinen Nächsten nur lieben, wenn ich weiß, wer ich in Christus Jesus bin. Wir müssen es zulassen von Gott zuerst geliebt zu werden. Wenn wir nicht von Seiner Liebe erfüllt sind, so können wir uns und unsere Mitmenschen nicht lieben.

 

Es gibt Menschen, die tun alles für andere, aber sie lieben sich nicht selbst. Gönne dir das, was du den anderen gönnst. Genauso viel Zeit, genauso viel Geld. Die gleiche  Qualität von Zuneigung und Aufmerksamkeit. Gib dem anderen nicht mehr als dir selbst. Und vor allem erwarte nicht, dass etwas zurückkommt. Es heißt nicht: Liebe deinen Nächsten, damit er dich zurück liebt. Sei deinem Nächsten eine Hilfe, dass er auf seinem Weg weitergehen kann.

Ich muss ganz nah bei mir sein und ganz nah bei Gott, dann bin ich frei für meinen Nächsten.

 

 

 

Donnerstag, 21. Dezember 2023

 

Jesus und der sinkende Petrus

 

Matthäsus 14.29: Und Jesus sprach: "Komm her!" Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu.

Ich mag Petrus. Er war ein mutiger Mann. Seine Stärke und seine Schwäche sind so augenscheinlich. Sie machen Mut und geben Hoffnung, wenn wir mit unseren Schwächen kämpfen.

 

Eben noch hatten die Jünger die Speisung der Fünftausend erlebt, ein großes Wunder Gottes und alle wurden satt. Jetzt im Boot, sahen sie Jesus, wie ER auf dem See lief. Sie erschraken und schrien. Jesus musste sie trösten und sprach: "Seid getrost, Ich bin's; fürchtet euch nicht!"

 

Wieder war es Petrus, der gleich mutig wurde. Als ich vor einiger Zeit auf dem See Genezaraeth mit dem Boot fuhr, stand der Wind uns entgegen und die Wellen klatschten uns ins Gesicht. Ähnlich musste es damals  auch gewesen sein und noch dazu nachts. Da habe ich an Petrus gedacht und dass er den Mut hatte, aus dem Boot zu steigen. Keiner von den anderen Jüngern hätte es ihm nachgetan. Sie saßen verängstigt im Boot. Als Jesus Petrus gebot zu IHM zu kommen, ging Petrus wirklich auf dem Wasser. Sein Glaube war groß. Aber dann kam der Wind, das Wasser klatschte ihm in Gesicht und er konnte Jesus nicht sehen, da sank er.

 

Jesus streckte gleich Seine Hand aus und ergriff ihn und rügte ihn: "Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt?" Mit anderen Worten, du warst auf dem richtigen Weg. Warum hast du den Blick von mir gewendet? Du hättest es geschafft.

 

So ist es auch in unserem Leben. Solange wir auf uns schauen, sinken wir; schauen wir aber auf Jesus und Seine Kraft, so überwinden wir und wachsen über uns hinaus, denn Jesus lebt durch Seinen Heiligen Geist in uns. ER ist uns näher als unser Hemd.

 

 

 

Donnerstag, 14. Dezember 2023

 

 

Das Kommen des Menschensohns

 

Matthäus 24.42: Darum wachet; denn ihr wißt nicht, an welchem Tag euer Herr kommen wird. Darum seid auch ihr bereit; denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr's nicht meint.

 

Das Jahr 2023 geht zu Ende. Wir sind noch in der Adventszeit. Advent oder lateinisch: adventus, heißt Ankunft. Eigentlich heißt es Adventus Domini d. h. Ankunft des Herrn. Christen gedenken der Geburt Jesu und  feiern die Menschwerdung Gottes.

 

Ursprünglich war Advent ein Fastenmonat. Das Motiv der endzeitlichen  Wiederkunft Christi sollte ernsthaft in die Buße führen. Aber im römischen Einflußbereich setzte sich das weihnachtlich-freudige Ankunftsmotiv der Menschwerdung Gottes durch.

 

Aber das Wort des Herrn, sagt ganz klar dass wir wach sein sollen, denn Jesus wird wiederkommen, wenn wir es am wenigsten denken. Was heißt wach sein? Es gibt ein Lied, das es sehr klar ausdrückt: "Geh unter der Gnade, geh' mit Gottes Segen, bleib in Seiner Nähe, ob du wachst oder ruhst!" Es heißt in inniger Beziehung mit Jesus leben. Dann kannst du nicht überrascht werden.

 

 

 

 

Sonntag, 10. Dezember 2023

 

 

Vom Segen der Gottesfurcht

 

Sprüche 3.5+6: Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an IHN in allen deinen Wegen, so wird ER dich recht führen.

 

Oft stehen wir vor unlösbaren Problemen. Das können zwischenmenschliche Beziehungen sein oder finanzielle etc. Wichtig ist nur, dass wir wissen, wer wir in Christus Jesus sind. Durch Sein vergossenes Blut, für dich vergossen, bist du gerechtfertigt. Dir ist vergeben und du bist ein Gotteskind. Du bist bedingunslos geliebt. Ganz gleich, ob du groß oder klein, dick oder dünn, stark oder schwach bist. Deine Schuld ist dir vergeben.

 

Eine Frau hat mir eine Geschichte erzählt. Sie hatte ein Ehepaar besucht. Die Frau war im gleichen Hauskreis. Nun wollte sie dem Mann das Evangelium erzählen. Der Mann war  nicht gläubig und stürzte sich wütend auf sie. Die Ehefrau griff ein und die Frau konnte fliehen. So etwas vergisst man nicht. Als ich sie später fragte, was aus dem Mann geworden

sei, antwortete sie mir: "Er ist am Sonntag getauft worden!"

Ich musste lachen, der Unterschied von unserem Wollen und Vermögen im Vergleich zu dem, was Gott tut, ist einfach überwältigend Mit unserem Verstand hätten wir nicht geglaubt, dass dieser Mann gläubig werden würde.

 

Verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern schaue auf Gott, was ER aus dem Unmöglichen tut.

 

 

 

 

 

 

Montag, 4. Dezember 2023

 

Entzweiung um Jesus

 

Wer sein Leben findet, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden.

Matthäus 10.19

 

An Jesus scheiden sich die Geister. Freund, du wirst feststellen, dass du über alles mit Menschen reden kannst. Aber wenn du Jesus Christus erwähnst, dann machen sie Gesichter, als hättest du sie gebissen, es sei denn, sie lieben Jesus.

 

Jesus ist der Friedefürst und Sein Friede ist höher als alle Vernunft. Aber Jesus sagt selbst: Matthäus 10.14: Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Vers 35: Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit der Schwiegermutter. Vers 36: Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.

 

Das Schwert ist das Wort Gottes. Nur durch das Wort Gottes wirst du verändert, geheilt, befreit. Hebräer 4.12: Denn das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und dringt durch, bis es scheidet Seele und Geist, auch Mark und Bein, und ist ein Richter der Gedanken und Sinne des Herrn.

 

Bist du ein Kind und lebst mit Jesus, deine Eltern aber glauben nicht, so musst du entscheiden bei Jesus zu bleiben und IHM zu vertrauen. Wer Vater und Mutter mehr liebt als mich, der ist meiner nicht wert, sagt Jesus Vers 37.

Ganz gleich welche Position ein Mensch in der Familie hat, ob Ehefrau oder Ehemann, Tochter, Bruder, Schwiegertochter oder Schwiegermutter etc. Jesus gebührt der erste Platz in deinem Leben. Auch wenn du wegen deines Glaubens in der Familie, Freundeskreis etc. angegriffen wirst. Manchmal kommt es auch zu harten Konfrontationen und auch völligen Entzweiungen. Wie auch andere Menschen dich vom Glauben abhalten wollen, das Wort Gottes ist die Wahrheit, weil Jesus die Wahrheit ist. Das Wort setzt dich völlig frei.

 

Wenn du dein Leben aus eigener Kraft leben willst, wirst du es verlieren, wer sein Leben jedoch auf Jesus ausrichtet, wird es finden und ewig mit IHM leben.

 

 

 

Dienstag, 28. November 2023

 

 

Das hohe priesterliche Gebet

 

 

Johannes 17.20-22: Jesus sagt: Ich bitte aber nicht allein für sie,(die Jünger) sondern auch für die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, damit sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, damit sie eins seien, wie wir eins sind.

 

Jesus hat schon vor zweitausend Jahren für uns gebetet, dass so wie der Vater mit dem Sohn eins ist, auch wir mit dem Vater und dem Sohn eins sein sollen, im Glauben. Es ist ein Bündnis zwischen Gott und jedem einzelnen Menschen, der daran glaubt. Es ist ein Bündnis des Glaubens und des Blutes Jesu Christi. Ein Bündnis Gott und du!

 

Gott hat immer mit Menschen Bündnisse geschlossen. Im Alten Testament mit Abraham, Isaak, Jakob, mit Mose, David etc. Aber im Neuen Testament, durch das Blut Jesu, schließt Gott mit jedem Menschen, der IHN im Glauben bittet, einen ewigen Bund. Im alten Bund war die Schuld noch nicht getilgt, sondern durch Opfergaben nur bedeckt. Aber durch das Blut Jesu, vergossen am Kreuz für uns, ist unsere Schuld vergeben. Es ist ein ewiger Bund.

 

Jesus hat uns die Herrlichkeit gegeben, die der Vater IHM gegeben hat. Lieber Mensch, Jesus lebt durch den Glauben in dir und in mir. Jetzt lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir. In Christus Jesus bin ich eine neue Kreatur. Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden.

 

 

 

Donnerstag, 23. November 2023

 

 

Leben im Heute

 

Psalm 95.7: Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet.

 

Heute ist ein Tag, der nicht wiederkehren wird. Unwiederbringlich ist er abgeschlossen. Lieber Mensch, hast du ihn genutzt? Hast du ihn genossen?

 

Glückliche Menschen haben gelernt welche Bedeutung das Heute für ihr Leben hat und wie sie jeden Tag ausschöpfen können.

 

Lieber Mensch, du musst lernen das Beste aus dem Heute herauszuholen und damit auch schon deine Zukunft zu bauen. Das kann man lernen. Der Alltag hat viele Herausforderung, die bewältigt werden müssen.

 

Wir können es nicht alleine. Jesus sagt: "Siehe, ich bin bei dir alle Tage bis an der Welt Ende. Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht!"

Den Tag mit IHM anzufangen, auf Seine Stimme  zu hören, sich bewusst zu machen, wer wir in IHM sind und IHM dafür zu danken, ist schon ein großer Schritt in das Heute und bewahrt uns davor in geringer Selbstachtung durchs Leben zu gehen.

 

Menschen, die sich auf Dinge konzentrieren, die nicht gut laufen, fühlen sich minderwertig und beschäftigen sich ständig mit irgendwelchen Gründen, warum sie nicht glücklich sein können.

Es gibt auch Menschen, die schieben ihr Glück in eine ungewisse Zukunft. Sie trösten sich mit Aussagen wie: "Irgendwann wird es besser; irgendwann habe ich Zeit  für meine Familie; irgendwann verdiene ich mehr; irgendwann bin ich schlank und fit; irgendwann lerne ich Gott besser kennen etc.

 

Das Irgendwann wird nicht eintreten, weil das Glücklichsein im Heute beeinflußt werden muss. Heute ist dein Tag. Es ist der erste von deinen noch verbleibenden Tagen. Gehe in die Ruhe Gottes ein und lebe, genieße diesen Tag.

 

 

 

 

 

Freitag, 17. November 2023

 

 

Hat Jesus eine Telefonnummer?

 

Psalm 50.15: Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen.

Ich erinnere mich, dass ich im Kindergottesdienst den Kindern die Telefonnummer von Jesus gab. Beim nächsten Besuch sagten sie mir: "Er hat sich aber nicht gemeldet!" Die Kinder hatten im Festnetz 50.15 angerufen.

 

Ich erklärte den Kindern, dass sie jederzeit mit Jesus reden könnten. ER würde sie immer hören und antworten, ganz ohne Telefon. Es ist das Wort ganz nah in deinem Mund, dass du es tust.

 

Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen. Psalm 55.23

 

Wenn ich mich zu Bette lege, so denke ich an Dich, wenn ich wach liege, sinne ich über Dich nach Psalm 63.7 Meine Seele hängt an Dir; Deine rechte Hand hält mich.

 

Ich bleibe stets bei Dir, denn Du hälst mich mit Deiner rechten Hand: Du leitest mich nach Deinem Plan und nimmst mich am Ende in Herrlichkeit auf. Wenn ich nur Dich habe, dann frage ich nicht nach Himmel und Erde.

Aber das ist meine Freude,dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht auf den HERRN HERRN setze, um alle DeineTaten zu verkündigen. Psalm 73.23-28

 

 

 

Dienstag, 14. November 2023

 

 

Jesus, das Brot des Lebens

 

Johannes 6.53: Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht das Fleisch des Menschensohns esst und Sein Blut trinkt, so habt ihr kein Lebe in euch.

 

Brot ist ein Grundnahrungsmittel, das nicht aus unserem Leben wegzudenken ist. Wir nehmen Brot zu den Mahlzeiten.

Brot gibt uns Stärke und Kraft. Wenn wir beten: unser Brot gib uns heute, so ist das berechtigt. Wieviele Menschen auf der Welt haben nicht genug Brot zu essen.

 

Jesus nennt sich selbst "Brot des Lebens": Johannes 6.35. Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern  und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

 

Johannes 6.51: Wer mein Fleisch isst und Mein Blut trinkt, der bleibt in Mir und ich in ihm. Vers 57: Wie MIch der lebendige Vater gesandt hat und Ich lebe um des Vaters willen, so wird auch, wer Mich isst, leben um Meinetwillen.

Jesus spricht vom Abendmahl. Jeder Mensch, der an IHN glaubt und IHN liebt, wird mit IHM in Ewigkeit leben.

 

 

 

Sonntag, 12. November 2023

 

 

Liebe, die Erfüllung des Gesetzes

 

Römer 13.8: Seid niemand etwas schuldig, außer, dass ihr euch liebt; denn wer den andern liebt, hat das Gesetz erfüllt.

 

Gott hat uns mit dem Gebot der Liebe belegt. So, wie ER uns liebt, sollen wir IHN und uns untereinander lieben. Wer seinen Nächsten liebt, belügt ihn nicht, betrügt ihn nicht etc.

 

Können wir das erfüllen? Wir können es nicht aus uns heraus. Nicht wir haben Gott zuerst geliebt, sondern Gott hat  uns zuerst geliebt. Gott ist Liebe. Sein ganzes Wesen ist Liebe.

Um andere Menschen lieben zu können, müssen wir erst einmal uns von Gott lieben lassen. Du musst es zulassen, dass Gott dich gesund liebt. Da müssen erst einmal alle Schutzmechanismen eingerissen werden. Besonders das Nettseinmüssen. Jeder Verkäufer  ist nett und charmant solange du ein potentieller Käufer bist.

 

Vielleicht denkst du, dass du nicht wert bist von Gott geliebt zu werden. Wir haben uns alle verfehlt in Worten und Taten. Aber Gott, der die Liebe ist, kann gar nicht anders als uns zu  lieben. Wir müssen uns keinen Wert erarbeiten: in Gottes Augen haben wir einen Wert - Seinen Wert. Jesaja 43.4: Darum, weil du kostbar bist in Meinen Augen und wert geachtet und ich dich lieb habe, so gebe ich Menschen für dich hin und Völker für dein Leben.

Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass ER Seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an IHN glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Johannes 3.17

 

 

 

Freitag, 10 November 2023

 

 

Das Leben im Geist

 

Römer 8.10: Wenn Christus in euch lebt, dann ist zwar euer Leib wegen eurer Sünde noch dem Tod ausgeliefert. Doch Gottes Geist schenkt euch ein neues Leben, weil Gott euch als seine Kinder angenommen hat.

 

Liebes Gotteskind, wenn Christus in dir lebt, brauchst du dir keine Gedanken mehr zu  machen ob du in den Himmel kommst, ob du einen Wert hast etc. sondern du bist frei davon immer auf dich schauen zu müssen. Du darfst dich auf andere Menschen konzentrieren; sie durch Weitergeben des Evangeliums - die frohe Botschaft - aus der Hölle in das Reich Christi zu bringen. Du bist vom Vater im Himmel angenommen und mit Christus Jesus verherrlicht.

 

Gott sieht in dir nicht mehr dein Leben in Sünde, sondern ER sieht Seinen Sohn in dir. Ist das nicht wirklich eine frohe Botschaft? Du bist für den Vater im Himmel kein Fremdling mehr, sondern Sein Kind.

 

So darfst du deine Hände heben und Abba, lieber Vater sagen. Wir Gläubige haben allen Grund uns zu freuen. Mache dir bewusst, dass du in der Gegenwart Gottes lebst. Seine Liebe umgibt dich und Seine Gnade fließt durch dich. Amen

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 8. November 2023

 

 

Empfange Gottes Gnade

 

1. Korinther 15.10: Aber durch Gottes Gnade bin ich was ich bin. Und Seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe viel mehr gearbeitet als sie alle; aber nicht ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir ist.

 

Gottes Gnade ist viel mehr als unsere Errettung im Glauben. Gottes Gnade fließt nicht selbstverständlich, sondern wir müssen sie im Glauben täglich empfangen. Es ist unsere  tägliche Entscheidung, ob wir die Gnade für ein vollmächtiges Leben in Christus erhalten.

 

Wir brauchen die Kraft Gottes in unserem täglichen Leben. Der Alltag verlangt oft viel von uns. Oft scheitern wir im täglichen Leben: sei es finanziell oder emotional. Wir brauchen Antworten, weshalb so viele Gläubige an unheilbaren Krankheiten sterben. Leben wir unterhalb der göttlichen Norm?

 

Liebes Gotteskind, mache dir bewusst, dass du in jeder Situation von Gottes Gnade und Kraft abhängig bist und nimm sie in Anspruch.

 

Hier ein Gebet: Vater, allmächtiger Gott im Himmel, danke, dass ich in Deiner Gunst und in Deiner Gnade leben darf. Danke, dass ich Dein geliebtes Kind bin. Danke, dass ich jetzt Deine Gnadengaben, die Du für mich hast, empfangen darf. Danke, dass Deine Gnade mich durchströmt und umgibt.  Danke, dass ich durch Deine Gnade ein siegreicher Überwinder bin. Danke, Vater, dass Du diesen Tag für mich gemacht hast und deshalb will ich mich freuen. Amen

 

 

 

 

Mittwoch, 1. November 2023

 

 

 

 

Denn der Herr, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland. ER wird sich über dich freuen und dir freundlich sein, ER wird dir vergeben in Seiner Liebe und wird über dich mit Jauchzen fröhlich sein.

 

Zefania 3.17

 

 

 

Montag, 30. Oktober 2023

 

 

 

 

Ich bin in die Welt gekommen als ein Licht, damit, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe. 

Johannes 12. 46

 

 

 

 Donnerstag, 26. Oktober 2023

 

 

Denn es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen und nimmt uns in Zucht, dass wir absagen dem

ungöttlichen Wesen und den weltlichen Begierden und besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt leben und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Heilandes Jesus Cristus, der sich selbst für uns gegeben hat, damit ER uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig  wäre zu guten Werken.

Titus 2. 11-14

 

 

 

 

Montag, 23. Oktober 2023

 

 

 

 

Denn Gott, der dem Licht gebot, aus der Finsternis herauszuleuchten, ER hat es auch  in unseren Herzen licht werden lassen, damit wir erleuchtet werden mit der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht  Jesu Christi. 2. Korinther 4.6

 

 

 

Freitag, 6. Oktober 2023

 

 

 

 

Jesus spricht:

Siehe, ich lebe und du sollst auch leben!

 

An jenem Tage werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch.

 

Johannes 14.19+20

 

 

 

Freitag, 29. September 2023

 

 

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

 

ER weidet mich auf einer grünen Aue und führet

mich zum frischen Wasser.

ER erquicket meine Seele. ER führt mich auf rechter

Straße und Seines Namens willen.

 

Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte

ich kein Unglück; denn Du bist bei mir, Dein Stecken

und Stab trösten mich.

 

Du bereitest vor mir einen Tisch, im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

 

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben

lang und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.

 

Psalm 23

 

 

 

Sonntag, 24. September 2023

 

 

 

Jesus sagt: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen. Johannes 5. 24  

 

 

 

Montag, 28. August 2023

 

 

Jesus, ich wünsch mir ein reines Herz, damit ich tun

kann, was Du willst. Du schenkst Veränderung, die ich

brauche zum Vorwärtsgehn. Du bist in den Schwachen

stark, meine Fehler deckst Du zu. Was mal war, das ist

nicht mehr, so bist nur Du.

 

So bist nur Du, der die Schwächen von mir kennt und

mich doch Sein Eigen nennt und der mich bedingunslos

liebt und mir Seinen Frieden gibt. Amen

 

 

 

 

 

Sonntag, 20 August 2023

 

 

Aber die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.

 

Jesaja 40.31

 

 

 

Dienstag, 15. August 2023

 

 

Du selbst willst die Schafe weiden, der gute Hirte bist Du,

denn Du suchst die verlorenen Menschen und führst sie zurück.

Du willst das Verwundete heilen, das Schwache richtest Du auf; und nur Du kannst das Joch zerbrechen, nur Du setzest frei.

 

Jesus, Friedefürst, füll mein Leben vollständig aus. Sei mein Hirte, ich will nah bei Dir sein.

 

 

Mittwoch, 9. August 2023

 

 

Siehe, ich habe eine Tür vor dir aufgetan, und niemand kann sie zuschließen; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.

Offenbarung 3.8

 

 

 

 

 

 

Montag, 7. August 2023

 

 

Ich bin der Weinstock,und ihr seid die Reben.

Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht;

denn ohne mich könnt ihr nichts tun.

 

Johannes 15.5

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 1. August 2023

 

 

Verlaß dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlaß dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an IHN in allen deinen Wegen, so wird ER dich recht führen.

Sprüche 3.5+6

 

 

 

 

 

 

Montag, 24. Juli 2023

 

 

Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dahingegeben. Galater 2.20

 

 

 

Samstag, 22. Juli 2023

 

 

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir;und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Johannes 10.27+28

 

 

 

Dienstag, 18. Juli 2023

 

 

 

 

 

 

Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?

 

Denn ihr seid teuer erkauft. darum preist Gott mit eurem Leibe.

1. Korinther 6.19

 

 

 

Sonntag, 16. Juli 2023

 

 

 

 

 

 

Freitag, 14. Juli 2023

 

 

 

 

 

 

Samstag, 8. Juli 2023

 

 

 

 

Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer.

 

Jesaja 54.10

 

 

 

Freitag, 7. Juli 2023

 

 

 

 

 

und viele Völker werden hingehen und sagen: Kommt laßt uns auf den Berg des Herrn gehen, zum Hause des Gottes Jakobs, daß Er uns lehre Seine Wege und wir wandeln auf Seinen Steigen! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und des Herrn Wort von Jerusalem.

 

Jesaja 2.3

 

 

 

Montag, 3. Juli 2023

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Herr wird für euch streiten und ihr werdet stille sein!

 

2. Mose 14.14

 

 

 

 

Samstag, 1. Juli 2023

 

 

 

 

Ich hebe meine Augen auf zu dem, der auf dem Wasser gehen kann. Ich hebe meine Augen auf zu dem, dem das Meer gehorcht. Nichts ist unmöglich bei Dir.

 

Ja, Herr, mein Gott, nichts ist unmöglich bei Dir!

 

 

 

Donnerstag, 29. Juni 2023

 

 

 

 

Du bist der Herr, der mein Haupt erhebt, Du bist die Kraft, die mein Herz belebt. Du bist die Stimme, die mich ruft, Du gibst mir Rückenwind.

 

Du flößt mir Vertrauen ein, treibst meine Ängste aus. Du glaubst an mich, traust mir was zu und forderst mich heraus. Deine Liebe ist wie ein Wasserfall auf meinem Wüstensand, und wenn ich mir nicht sicher bin, führt mich Deine Hand.

 

(nach Psalm 3.4 Martin Pepper)

 

 

 

Mittwoch, 28. Juni 2023

 

 

 

 

Ins Wasser fällt ein Stein, ganz heimlich still und leise. Und ist er noch so klein, er zieht doch weite Kreise. Wo Gottes große Liebe in einen Menschen fällt, da wirkt sie fort in Tat und Wort hinaus in unsere Welt.

 

Nimm Gottes Liebe an. Du brauchst dich nicht alleine mühn, denn Seine Liebe kann in deinem Leben Kreise ziehn. Und füllt sie erst dein Leben, und setzt sie dich in Brand, gehst du hinaus, teilst Liebe aus, denn Gott füllt dir die Hand.

 

 

 

 

 

Dienstag, 27. Juni 2023

 

 

 

 

 

 

 

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch:

Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom  Tod zum Leben hindurch-

gedrungen. Johannes 5.24

 

 

 

Samstag 24. Juni 2023

 

 

 

 

So gibt es denn keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind.

 

Denn das Gesetz des Geistes, das lebendig macht in Christus Jesus, hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.

 

Römer 8. 1+2

 

 

 

Montag, 19. Juni 2023

 

 

 

 

Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?

 

Jeremia 23. 29

 

Schaffe in mir Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist.

Verwirf mich nicht von deinem Angesicht, und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir.

Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe, und mit einem willigen Geist rüste mich aus.

 

Psalm 51.12-14

 

 

 

Freitag, 9. Juni 2023

 

Er hat unsere Sünden selbst an Seinem Leib getragen auf dem Holz, damit wir den Sünden gestorben, der Gerechtigkeit leben mögen; durch Seine Wunden seid ihr heil geworden.

1. Petrus 2..24

 

 

 

Samstag, 3. Juni 2023

 

 

 

 

Herr Jesus Christus, ich komme zu Dir, wie ich bin. Danke, dass Du mich liebst und für alle meine Sünde gestorben bist. Ich glaube, dass Du lebst und zur Rechten des Vaters im Himmel sitzt.

 

Ich nehme Deine Erlösung an. Du bist mein Erlöser, mein Retter, mein Heiland, mein Herr und mein Gott. Danke, lieber Vater im Himmel, dass ich nun Deine Tochter/Dein Sohn bin und für  für immer mit Deinem Heiligen Geist versiegelt bin im Namen Jesus. Amen

 

 

 

Freitag, 2. Juni 2023

 

 

 

 

 

Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist in euch geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.

 

Ich will meinen Geist in euch geben und will solche  Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.

 

Hesekiel 36.26+27

 

 

 

Samstag, 27. Mai 2023

 

 

 

 

 

 

 

 

Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte, wo sie versammelt waren und sie wurden vom Heiligen Geist erfüllt und redeten das Wort Gottes mit Freimut.

 

Apostelgeschichte 4.31

 

 

 

Montag, 17. April 2023

 

 

 

 

Der ist wie ein Baum, geplanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit und seine Blätter verwelken nicht. Und was er macht, gerät wohl.

 

Psalm 1.3

 

 

 

Donnerstag,  13. April 2023   

 

Denn wenn du aus dem Ölbaum, der von Natur wild war, abgehauen und wider die Natur in den edlen Ölbaum eingepfropft worden bist, wieviel mehr werden werden die natürlichen Zweige wieder eingepfropft werden in ihren eigenen Ölbaum.

Römer 11.24

 

 

 

Ostersonntag, 9. April 2023

 

 

Er ist erstanden, Halleluja!

Freut euch und singet, Halleluja!

Denn unser Heiland hat triumphiert,

all seine Feind gefangen er führt.

 

Lasst uns lobsingen vor unserem Gott,

der uns erlöst hat vom ewigen Tod.

Sünd ist vergeben, Halleluja!

Jesus bringt Leben, Halleluja!

 

 

 

Karfreitag, 7. April 2023

 

 

 

Es ist vollbracht!!!

 

 

 

Mittwoch, 4. Januar 2023

 

 

 

     Du bist ein Gott , der mich sieht!

 

      1. Mose 16.13

 

 

 

 

Samstag, 31.Dezember 2022

 

 

 

 

Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir;

und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen.

 

Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alles, und niemand wird  sie aus der Hand des Vaters reißen.

Ich und der Vater sind eins.

 

Johannes 10.27-30

 

 

 

 

Montag, 19. Dezember 2022

 

 

 

 

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf Seiner Schulter; und ER heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass Seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in Seinem Königreich, dass ER's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des Herrn Zebaoth.

Jesaja 9.5+6

 

 

 

Samstag, 17. Dezember 2022

 

 

 

 

 

 

Siehe, ich bin lebendig. Ich bin bei euch alle Zeit. Siehe, ich bin lebendig, ich geh' euch voran.

 

Siehe, ich wirke Glauben. Ich bin bei euch alle Zeit. Siehe, ich wirke Glauben, ich geh' euch voran.

 

Siehe, ich wirke Hoffnung. Ich bin bei euch alle Zeit. Siehe, ich wirke Hoffnung, ich geh' euch voran.

 

Siehe, ich bin die Liebe. Ich bin bei Euch alle Zeit. Siehe, ich bin die Liebe, ich geh'euch voran.

 

 

 

 

Mittwoch, 14. Dezember 2022

 

 

 

 

Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir!

 

Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der Herr und Seine Herrlichkeit erscheint über dir.

 

Jesaja60.1+2

 

 

 

Donnerstag, 8. Dezember 2022

 

 

 

 

Führwahr, ER trug unsere Krankheit und lud auf sich unsere Schmerzen. Wir aber hielten IHN für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.

 

Aber ER ist um unserer Missetat willen verwundet und um unserer Sünde willen  zerschlagen. Die Strafe liegt auf IHM, auf dass wir Frieden hätten, und durch Seine Wunden sind wir geheilt.

Jesaja 53.6+7

 

Du sollst auf Gerechtigkeit gegründet sein. Du wirst ferne sein von Bedrückung, denn du brauchst dich nicht zu fürchten, und von Schrecken, denn er soll dir nicht nahen. Jesaja 54.14

 

 

 

 

Sonntag, 4. Dezember 2022

 

 

 

Siehe, es ging ein Sämann aus zu säen. Und indem er säte, fiel einiges auf den Weg; da kamen die Vögel und fraßen's auf. Einiges fiel auf felsigen Boden, wo es nicht viel Erde hatte. Als aber die Sonne aufging, verwelkte es, und weil es keine Wurzel hatte, verdorrte es.

Einiges fiel unter die Dornen; und die Dornen wuchsen empor und erstickten es. Einiges fiel auf gutes Land und trug Frucht, einiges hundertfach, einiges sechzigfach, einiges dreißigfach.

 

Wer Ohren hat, der höre! Wenn jemand das Wort von dem Reich hört und nicht versteht, so kommt der Böse und reißt hinweg, was in das Herz gesät ist. Matthäus 13.2-8 + 19 ff

 

 

 

Samstag, 3. Dezember 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da sprach Mose zum Volk: Fürchet euch nicht, steht fest und seht zu, was für ein Heil der Herr heute an euch tun wird. Denn wie ihr die Ägypter heute seht, werdet ihr sie niemals wiedersehen. Der Herr wird für euch streiten und ihr werdet stille sein. 2. Mose 14. 13+14

 

 

 

Freitag, 2. Dezember 2022

 

 

 

 

 

 

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott.

 

Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen Seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

 

Johannes 1. 1+2+14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 1. Dezember 2022

 

 

 

 

Jesus spricht: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben."

 

Johannes 8. 12

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 30. November 2022

 

 

 

 

der unsere Sünde selbst hinaufgetragen hat an Seinem Leib auf das Holz, damit wir der Sünde abgestorben, der Gerechtigkeit leben. Durch Seine  Wunden seid ihr heil geworden.

 

Denn ihr wart wie die irrenden Schafe; aber ihr seid nun bekehrt zu dem Hirten und Bischof eurer Seelen.

 

1. Petrus 2.24+25

 

 

 

Dienstag, 29. November 2022

 

 

 

 

Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott Seinen eingeborenen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch IHN leben sollen.

 

Darin besteht die Liebe: nicht, dass wir Gott geliebt haben, sondern dass ER uns geliebt hat und gesandt Seinen Sohn zur Versöhnung für unsere Sünden.

 

1. Johannes 4. 9+10

 

 

 

Montag, 28. November 2022

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 27. November 2022

 

 

 

 

 

Brannte nicht unser Herz in uns, als ER mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete?

 

Lukas 24.32

 

 

 

Samstag, 26. November 2022

 

 

 

 

Papa, Du hast immer, immer Zeit für mich. Ich laufe ganz leise zu Dir und schau Dir in die Augen. Dann öffnest Du die Arme und ich kuschle mich hinein.

 

 

 

Freitag, 25. November 2022

 

 

 

 

 

 

 

Gib mir, mein Sohn, dein Herz und lass deinen Augen meine Wege wohlgefallen. Sprüche 23.26

 

Und ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes geben. Hesekiel 11.19

 

 

 

Sonntag, 13. November 2022

 

 

 

 

 

Mache dich auf und werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir!

 

Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der Herr und Seine Herrlichkeit erscheint über dir.

 

Jesaja 60.1+2

 

 

 

Dienstag, 8. November 2022

 

 

 

 

 

Jesus heilt von innen nach außen.

 

 

 

 

 

    

 

 

 

Sonntag, 28. November 2021

 

 

Es geht um das Kreuz

 

Es geht nicht um den Stall,

in dem das Kind lag.

Es geht nicht um die Engel,

die an dem Tag für IHN sangen.

Es geht nicht um die Hirten oder

den weitscheinenden Stern.

Es geht nicht um die weisen Männer,

die von ferne kamen.

 

Es geht um das Kreuz,

um meine Sünde.

Es geht darum , dass Jesus

einst geboren wurde, so dass wir wiedergeboren

werden können.

Es geht um den Stein, der weggerollt wurde,

so dass du und ich wirklich Leben haben können.

Es geht um das Kreuz. Es geht um das Kreuz.

 

Es geht nicht um die guten Dinge, die ich

in diesem Leben getan habe.

Es geht nicht um die Schätze und Trophäen,

die ich gewonnen habe.

Es geht nicht um die Gerechtigkeit, die ich darin finde.

 

Es geht um das kostbare Blut, das mich rettet vor meiner

Sünde.

 

Text nach den Ball Brothers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch 14. April 2021

 

Steh' auf Nordwind, und komm, Südwind, und wehe

durch meinen Garten, dass der Duft seiner Gewürze

strömt! Mein Freund komme in seinen Garten und

esse von seinen edlen Früchten.

 

Hohelied 4. 16